Start Abenteuer Natur Vorbemerkung
Abenteuer Natur PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 16. Dezember 2009 um 13:35 Uhr

Waldpädagogik - was ist das?

Waldpädagogik ...

.... ist sowohl ein Mittel forstlicher Öffentlichkeitsarbeit als auch ein seit den
--.-achtziger Jahren zunehmend anerkanntes Instrument allgemein neuer
-.--Umwelterziehungsformen

Waldpädagogik hat das Ziel ...

.... durch einfache, alle Sinne ansprechende Methoden Interesse, Verständnis
---.und Respekt für die Natur zu wecken

Waldpädagogik ist nicht ...

.... die klassische, wissensorientierte Waldführung, sondern eher eine emoti-
---.onale Erfahrung mit Pflanzen, Bäumen, Tieren, Erde, Wasser usw., die
---.Kinder und Jugendliche für den Wald begeistern soll

Waldpädagogik hat ihre Berechtigung ...

.... denn Wald ist als naturnaheste Landschaftsform Deutschlands (Walddichte
---.30 %, seit 1960 Zunahme um 500.000 ha) mehr und mehr zum Inbegriff
---.von Natur geworden
.... denn Wald schafft durch seine unmerklichen Leistungen, die er täglich für
---.den Menschen erbringt, Betroffenheit
.... denn Wald ermöglicht emotionale, handlungsorientierte und soziale Erfah-
---.rungen und damit eine ganzheitliche Betrachtungsweise
.... denn Wald spricht durch seinen Facettenreichtum über Biologie, Erdkunde,
---.Mathematik, Deutsch, Geschichte, Kunst und Sport die unterschiedlichsten
---.Fachbereiche an
.... denn Wald bietet zahlreiche Möglichkeiten exemplarischen Lernens, so
---.u.a. für "grundlegende Phänomene des Lebens wie Zeit, Alter, Rhythmen
---.und Zyklen" (Köllner 2000, S. 104)
.... denn Wald ist als vielfältig vernetztes Ökosystem besonders geeignet
---.ökologische Zusammenhänge aufzuzeigen und zu erklären
.... denn Wald vermittelt durch seine über Generationen laufende Bewirt-
---.schaftung nachhaltige Zukunftsorientierung


Waldpädagogik kann noch erfolgreicher und nachhaltiger werden ...

.... wenn sich der Fachexperte Förster der langfristigen Unterstützung des
---.Methodik- und Didaktikexperten Lehrer bedienen kann, wie dies z.B. seit
---.Jahren in Baden-Württemberg der Fall ist (vgl. Püttmann 1996, S. 9ff)


"Erst wenn man etwas kennt und liebt, wird man es beschützen wollen ..."

(Köllner 2000, S. 106)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. Januar 2010 um 13:47 Uhr